Projekt Beschreibung

Bio-Erdgas-Anlage Hallertau / Pfaffenhofen

Neubau Gesamtanlage

Projektbeschreibung

Am Standort Hallertau / Pfaffenhofen werden Hopfenrebenhäcksel und Maissilage nach einer Vorbehandlung (Zerkleinerung / Metallabscheidung) vergoren. Das anfallende Biogas wird auf Erdgasqualität aufbereitet und in das überörtliche Gasnetz eingespeist.

Die Anlagenrealisierung erfolgte aufbauend auf einer detaillierten Standortanalyse und umfangreichen Voruntersuchungen, die von der ATD GmbH betreut wurden.

Leistungsumfang atd

Das Leistungsbild umfasste sowohl für den Bereich der eigentlichen Bio-Erdgas-Anlage als auch für das Entwässerungssystem (einschl. Rückhaltung und Einleitung) in Anlehnung an die HOAI die folgenden Leistungen:

  • Standortanalyse und Betreuung Gärversuchsprogramme
  • Studie zur Zerkleinerung /Störstoffabtrennung von Hopfenrebenhäckseln
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und Mitwirkung bei der Vergabe

Zeitmanagement

Die Projektlaufzeit bis zum Ende der Entwurfsplanung konnte vollständig eingehalten werden. Während der Genehmigungsplanung wurde ein alternativer Standort gewählt und es kam zu Verzögerungen.

Kostenmanagement

Das Kostenmanagement lag beim Auftraggeber. ATD leistete eine Zuarbeit. Die Kostengenauigkeit in sämtlichen Planungsphasen war sehr hoch.

Besonderheiten

Betreuung von Gärversuchen für Hopfenrebenhäcksel. Untersuchung unterschiedlichen Verfahren sowie Betreuung von Vorversuchen zur Störstoffeliminierung und Zerkleinerung von Hopfenrebenhäckseln.

Erste großtechnische Biogasanlage zur energetischen Nutzung von Hopfenrebenhäckseln (Nebenprodukt des Hopfenanbaus).

Anlagengröße

Fermentervolumen
4 x 3.330 m³
Leistungsäquivalent 10 MWFWL

Auftraggeber

Bioerdgas Hallertau GmbH
Kellerstraße 1
85283 Wolnzach

Projektbearbeitung atd

Herr J. Heetkamp
Herr G. Malmendier
Frau D. Matysik

Zur Projektübersicht