Projekt Beschreibung

GEP Korschenbroich

Einzugsgebiet KA Glehn

Projektbeschreibung

Für das Einzugsgebiet der KA Glehn der Stadt Korschenbroich wird der Generalentwässerungsplan aufgestellt. Die Stammdaten des Kanalnetzes wurden übernommen und einer Plausibilitätsprüfung unterzogen. Die Sonderbauwerke wurden im Kanalnetzmodell abgebildet. Die versiegelten Flächen wurden anhand von ausgewerteten Luftbildern, mittels Verschneidung mit den Haltungsflächen den einzelnen Haltungen zugeordnet. In enger Abstimmung mit dem Planungsamt wurden die städtebaulichen Entwicklungsziele in die Prognose- und Sanierungsberechnung eingepflegt.
Fragestellungen zu einzelnen Neuerschließungsmaßnahmen hinsichtlich eventuell notwendiger Rückhaltemaßnahmen oder hin-sichtlich des optimalen Anschlusspunktes an das vorhandene Kanalnetz wurden in Variantenbetrachtungen untersucht.

Des Weiteren wurden aufbauend auf der 1 D Berechnung gekoppelte 2D Berechnungen für überstaute Bereiche durchgeführt.

Zeitmanagement

Die Projektlaufzeit konnte vollständig eingehalten werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verzögerungen in der Planungsphase.

Besonderheiten

Die Netzberechnung wurde anhand der an den Sonderbauwerken vorliegenden Wasserstands- und Abfluss- bzw. Abschlagsmengenmessung und den an 3 Niederschlagsmessstellen aufgezeichneten Regen kalibriert.

Kenndaten

Netzlänge: 54 km

Auftragsvolumen

63.000 €

Auftraggeber


Wankelstraße 21
41352 Korschenbroich

Projektbearbeitung atd

Projektleitung
Herr Th. Kerpen

Projektmitarbeiter
Frau L. Schneider (M. Eng.)
Herr M. Witt (Techniker)

Zur Projektübersicht